Wollkleid in Blau

Im Herbst 2014 fand der Stoffmarkt Holland in Spandau in der Fußgängerzone statt. Am Sonntag war das Wetter gut und lud zum Stöbern ein…wenn man schon mal da ist, kauft man natürlich ein.
Ich erwarb 2m dunkelblauen Wollstoff (lieber reichlich!) Was nähte ich daraus? Ein Kleid aus dem Buch „Rock A Bella“ von Gretchen Hirsch. Zum Glück erklärt sie in dem Buch sehr gut, wie man Oberteil und Rockteil variieren kann und ich wollte keinen engen Rock, sondern lieber was Weites.
Besonders hat es mir ihr herzförmiger Oberteilschnitt angetan, weil ich diesen immer mehr auf meine Maße anpasse….werde jedenfalls schon besser. Durch das Nähen bekommt man eine genauere Vorstellung von der eigenen Figur.

Sogar den Saum habe ich gut hinbekommen. Nahm mir Gretchens Tipp zu Herzen, das Kleid auf meine Schneiderpuppe zu ziehen. Markierte dann die gewünschte Länge mit erst einer Stecknadel, nahm ein langes Backholz zu Hilfe an dem ich diese Position markierte und konnte von dort aus mit eInem Kreidestift rundum die Länge festlegen und den Saum mit Stecknadeln stecken. Dann wird der Saum mit einem feuchten Tuch umgebügelt und mit einfachem Faden angenäht.

Das Kleid sitzt sehr gut, nur im Rückenteil werde ich es beim nächsten Mal noch um ein Zentimeterchen kürzen. Der Schnitt gefällt mir jedenfalls.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b57/28663171/files/2015/01/img_0257.jpg

<

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s