La Maison Victor II

Dieses Mal hatte ich einige Mühe, das neue Heft von „La Maison Victor“ zu ergattern. Beim Durchblättern gefiel mir das grüne Kleid „Jessy“,doch da es jetzt im Februar so kalt ist, reizte mich auch die Jacke „Mona“, die ich über einem Kleid tragen kann. Von dem tollen roten Wollstoff vom Herbst hatte ich noch viel über und so legte ich schnell los und stelle fest, dass der Schnitt sich gut verarbeiten lässt. Die Anleitung ist übersichtlich und gut zu verstehen.

2015/02/img_0433.jpg

2015/02/img_0435.jpg

2015/02/img_0439.jpg

Den Ärmel habe ich etwas gekürzt, weil der nach meiner Erfahrung meist für größere Frauen gedacht ist, notfalls werde ich ihn säumen.

Und sollte die Jacke mir gelingen, dann habe ich mein erstes eigenes Kostüm genäht. Den passenden Rock habe ich ja schon (siehe Tellerröcke).

Hier noch ein Foto von dem zusammengesteckten Teil:

2015/02/img_0444.jpg

Jetzt habe ich schon den Beleg drangenäht, geht wirklich alles ziemlich flott.

2015/02/img_0450.jpg

2015/02/img_0451.jpg

Auf das Einnähen der Ärmel bin ich besonders stolz, da ich damit wenig Erfahrung habe. Die Jacke habe ich dann mit einem feuchten Tuch gut gebügelt und die Säume einfach mit einem breiten Zickzackstich abgekettelt.

2015/02/img_0472.jpg

2015/02/img_0474.jpg

9 Kommentare zu “La Maison Victor II

  1. merlanne sagt:

    Ich kenne die Zeitschrift nicht, doch sieht sie sehr interessant aus. Die Jacke wird sicher toll, mir gefällt der Stoff sehr.
    LG
    Claudine

    • schurrmurr sagt:

      Hallo Merlanne, die Zeitschrift kommt aus Belgien und ist ziemlich neu. Man kann auch die Originalstoffe für die Modelle dort bestellen. Mein roter Stoff war allerdings ein absolutes Schnäppchen von Stoffe-Berger. Werde bald an der Jacke weitersähen.
      LG schurrmurr

  2. Lucy sagt:

    Oh, das sieht ja wirklich vielversprechend aus! Danke fürs Zeigen. Nähst du die Jacke dann auch genau so mit den offenen Kanten, wie im Heft beschrieben? Da bin ich mir noch nicht sicher, ob ich das mag – aber mit verstürzten Kanten wird’s aus einem dicken Tweed möglicherweise zu knubbelig…

  3. Schurrmurr sagt:

    Hallo Lucy, den Beleg nähte ich vorhin nicht offenkantig, die Kante werde ich noch absteppen. Mir gefällt das Teil aber sogar ohne Ärmel als Weste. Im Rücken ist auch eine Naht…ein super Schnitt.
    LG schurrmurr

    • Lucy sagt:

      Ah, ich seh’s – das sieht gut aus! Die kleine Rundung oben am Ausschnitt ist sehr schön. Ich glaube ich schneide meinen schwarzen Tweed an…

  4. schurrmurr sagt:

    Hallo Lucy, ja die Jacke ist jetzt ziemlich fertig, die Ärmel ließen sich gut einnähen und an der Blende musste ich nichts absteppen, wäre auch schwierig geworden, sitzt nach feuchtem Bügeln mit einem Tuch auch so. Die Jacke fällt eher kurz aus.
    LG schurrmurr

  5. wundercyd sagt:

    Lustig jemanden zu sehen der die gleiche Jacke genäht hat , sie ist toll und recht einfach zu machen . Meine Jacke habe ich aus einem Schwarz Weiss gepunktetem Kordstoff gemacht . 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s