KANG’s Korean kitchen

Vor einiger Zeir hatte ich ja berichtet, dass sich auch die Windscheidstr. über die Kantstraße hinaus in Richtung Pestalozzistraße und Sophie Charlotte Platz verändert.

Seit 15 Monaten gibt es in Hausnummer 12 neben der Textildesignerin Cankova das Koreanische Restaurant Kang’s.

  
  
In dem Lokal werden Gerichte mit Gemüse angeboten und es wird in kleinen gußeisernen Töpfen zubereitet und serviert. Ich probierte Bibimbab und es war lecker. Hier kann man gut und lecker essen.

  

Die koreanische Küche ist in Berlin auf dem Vormarsch. Es soll mittlerweile etwa 80 Lokale geben in Neukölln, Kreuzberg und Prenzlauer Berg, die Bibimbab und Kimchi anbieten.

Die Namen dieser Gerichte sind unterdessen sehr bekannt und das hat mit dem Trend zu Veganer Ernährung zu tun.

  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s