Ausstellung Barbara Haag im Max Planck Institut

Schon vor einer Weile bekam ich eine Einladung von Barbara Haag zur Eröffnung ihrer Ausstellung im Max Planck Institut für Bildungsforschung in der Lentzeallee in Dahlem. Es gab nun noch einen zusätzlichen Termin, um die Werke in Anwesenheit der Künstlerin anzusehen, was mich sehr freute.

Das Institut war mir vorher unbekannt. Ich hatte zwar erfahren, dass es von den bekannten Berliner Architekten Herrmann Fehling und Daniel Gogel aus den 70iger Jahren stammt, doch viel mehr war es nicht…also Neuland für mich.

 

Auf jeden Fall eine sehr interessante Fenstergestaltung…schöne Ausblicke

  

   

Auch die Räume wecken Assoziationen zu Scharoun-Bauten. Sehr interessante Treppengestaltung.

  
Hier ließen sich die Werke von Barbara Haag gut hängen und präsentieren.

 
 

  
Hier sieht man sogar Sessel aus den 70iger Jahren.

  

 
Natürlich können Fotos die Bilder nur begrenzt wiedergeben. Deshalb sei ein Besuch im Max-Planck-Institur empfohlen. Mir haben die Werke jedenfalls gefallen und ich wünsche der Ausstellung, die bis 17. Juni 2016 geht noch viele Besucher.

Am 13. Juni 2016 von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr ist noch einmal Gelegenheit Barbara Haag dort persönlich zu treffen. Die Präsentation ist wochentags aber zu den Öffnungszeiten des Instituts offen.

 K

  

 Max Planck Institut für Bildungsforschung, Lentzeallee 94 in Berlin-Dahlem U-Bahnhof Breutenbachplatz.