Brötchensonne über Nacht

Jetzt kommen sie wieder diese kalten Morgen….zum Glück habe ich gestern spät noch eine Brötchensonne vorbereitet.


Beinahe frei Schnauze..wie der Berliner sagt…

1)

50 ml Wasser,lauwarm mit 1/4 Würfel Hefe verrühren und kurz stehen lassen

2)

300 g Weizenvollkornmehl, 1Eßl. Zucker, etwas Salz in einer anderen  Schüssel gut vermischen,150 ml lauwarmes Wasser dranrühren und dann die Hefemischung  drunterkneten. Ich nehme den Handrührer mit Knethaken.

Beim Salzen bin ich neuerdings vorsichtig, weil wir ja eigentlich zuviel davon essen und Käse und Aufschnitt schon genug davon enthalten.

Kurz den Teig stehen lassen, dann runde kleine Brötchen formen und in eine gefettete  Kuchenform legen…und dann das Ganze ab in den Kühlschrank und dann gute Nacht.

Nach dem Ausschlafen die Form wieder aus dem Kühlschrank rausnehmen, den Backofen kräftig anheizen so heiß wie möglich und die Brötchensonne evtl. noch mit Körnern bestreuen. Mit Dampf backen.. Ca. 20 Minuten

Für den Ofen kaufte ich kürzlich im Fliesenmarkt eine neue Bodenfliese, die kann man auch zum Backen nehmen. Das gibt eine gute Unterhitze.